-->
   
 
  Rad am Ring 2008
 

Zwei radbegeisterte Eutiner Sportlerinnen waren am vergangenen Wochenende beim 24-Stunden-Radrennen am Nürburgring dabei: Angela Rahn von den Radsportlern des TS Riemann und Kristine Ewert aus der Triathlon Regionalliga-Mannschaft des PSV Eutin wollten es wissen und stellten sich den Herausforderungen der Nordschleife, die es in den 24 Stunden als zweier Team im Wechsel möglichst oft zu durchfahren galt. Unter dem Teamnamen "SturmMöwen" und ausgerüstet mit RadTrikots und -Hosen von dem Eutiner Radgeschäft Pedadels sowie Unterstützung der Firma Schwalbe ging es am Samstag gegen 13 Uhr an den Start.
Die ca. 24  Kilometer lange Nordschleifenrunde mit mehr als 500 Höhenmetern, Steigungen bis 17%  sowie 72 teils sehr anspruchsvollen Kurvenpassagen musste von den mehr als 2500 Teilnehmern und Teilnehmerinnen sowohl bei regennasser Fahrbahn als auch im Dunkel der Nacht immer wieder bewältigt werden.
Am Sonntag gegen 13 Uhr ging es dann für die beiden Ausdauersportlerinnen mit dem Überqueren der Ziellinie aus der „grünen Hölle“ heraus direkt in den Radlerhimmel hinein. Sie hatten die anspruchsvolle Nordschleifenrunde insgesamt 19 Mal durchfahren und sicherten sich damit den 4. Platz in der Gesamtwertung sowie den 3. Platz in der Altersklasse.
Während der Regenschauer am Samstag sowie bei Kälte und Dunkelheit in der Nacht galt es zwar immer mal wieder, den inneren Schweinehund zu überwinden, doch insgesamt war es „ein tolles Event in einzigartiger Atmosphäre! “, waren sich die Eutinerinnen einig.
Gleich nach der Siegerehrung mussten die beiden „Powerfrauen“ zwar totmüde, aber überglücklich den langen Heimweg antreten, um am Montag Morgen nahtlos die beruflichen und familiären Verpflichtungen wiederaufzunehmen.
Ob sie im nächsten Jahr nochmals antreten? Die Antwort wurde aufgeschoben: „da müssen wir erstmal drüber schlafen“ war die einhellige Meinung.

Fotos gibt es hier:  http://radsporteutin.magix.net/album#/meine-alben/!/oa/6059553-63517655/